co2 neutrale grundschule klein flottbek, hamburg

 

co2- neutrale grundschule klein flottbek in hamburg
1. preis realisierungswettbewerb 2007
städtebau:

die 3-zügige grundschule klein flottbeker weg mit 3-feld-sporthalle fügt sich zurückhaltend in das umgebende wohnquartier ein. das gebäude ist von der straße zurückgesetzt und bietet dadurch eine großzügige ankunftszone. sporthalle und außenbereiche liegen im geschützten nördlichen teil des grundstücks.
funktion:

während die oberen geschosse als unterrichts- und gruppenräume genutzt werden, sind im erdgeschoss verschiedene nutzungen untergebracht. dazu gehört auch ein foyer mit offener treppe und sitzstufen als kommunikativer mittelpunkt der schule. die räumliche aufteilung ist an den fassaden ablesbar.
konstruktion:

das gebäude wurde in einer kombinierten massiv- und holzbauweise errichten. im erdgeschoss bildeten wir eine sogenannte tischkonstruktion aus betonfertigteilen aus. die wände und decken der oberen geschosse sind in holztafelbauweise mit brettstapeldecken erstellt. die außenhülle aller bauteile besteht aus hochgedämmten elementierten holzbauelementen. alle klassenräume werden natürlich belüftet. dazu ist in jedem raum eine sogenannte co2- ampel mit sensoren installiert, die anzeigt, wenn der kohlendioxidgehalt zu hoch und eine frischluftzufuhr notwendig ist. auf diese weise können lehrer und schüler gezielt lüften und eine unnötige auskühlung oder aufheizung der räume verhindern.

bearbeitung:
in kooperation mit trapez-architektur, den wiemer ingenieuren, iproplan, itg und kaplus

bauherr:
freie und hansestadt hamburg, sbh – schulbau

fertigstellung 1.ba: 02/2012
bildnachweis:
archimage - meike hansen